Hund und Halter ... die Hundeschule

Bei Hundetraining geht es vor allem um ihre Beziehung zu dem Hund und das ist etwas sehr Persönliches und setzt Ehrlichkeit zu sich selbst und mir voraus. Da muß die“ Chemie“ stimmen und sie müssen gerne mit mir arbeiten. Das verrät Ihnen diese Website nicht. So, wie ich das „Kleingedruckte“ in der Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Hund nur im persönlichen Kontakt sehe, so können Sie mich doch nur im Dialog kennenlernen. Greifen Sie zum Telefon und verschaffen Sie sich den ersten Eindruck. Wenn Sie meinen Gedanken und Erklärungen zu Ihren individuellen Wünschen folgen möchten, dann vereinbaren sie den ersten Termin zu einem Einzeltraining oder sie schauen sich erst einmal ein Gruppentraining als Zuschauer an.

Es gibt viele Gründe bei meiner Hundeschule anzurufen…

  • wenn Sie für Ihrem Hund Beschäftigung u.a. unter Artgenossen suchen, das gute Benehmen auch mit Ablenkung üben wollen, Kontakt und Spaß für Sie und Ihren Hund wünschen, ist bestimmt ein passender Gruppenkurs für sie dabei: Welpen-/Junghundegruppen , Erziehungsgruppen 1-3, Beschäftigung und Kommunikation … Infos und Anmeldung telefonisch!
  • wenn bestimmte Konflikte immer wieder die Freundschaft und Beziehung zu Ihrem Hundepartner belasten, dann ist das individuelle Einzeltraining das sinnvolle Vorgehen…Terminvereinbarung telefonisch!
  • wenn Sie einen Welpen anschaffen möchten und in den ersten wichtigen Wochen, alles richtig machen möchten…rufen Sie vorher einfach an!
  • wenn Sie schon einen Welpen oder einen Junghund haben und sie Hilfe beim Umgang mit vierbeinigen Pubertierenden brauchen… Infos und Anmeldung telefonisch!
  • wenn Ihr Hund plötzlich den Wolf in sich entdeckt und trotz teurem Futter in der Schüssel Jagen geht… dann kommen Sie am besten gleich vorbei!
  • wenn Sie Besuch schon fürchten, weil Ihr Hund den Gastgeber in seiner „Art“ stellen will oder Sie selbst nicht mehr Ihre Coach einnehmen dürfen…. dann wird es höchste Zeit für einen Anruf !
  • sicher ist, dass man auch beim Hund nur das sieht, was man weiß und sehen will! Um seinen Hunde „lesen zu können“, muß man zunächst die Sprache der Hunde lernen, schnelle Beobachtung üben und kann dann vorsichtig das Verhalten interpretieren! Das lernt man auch in einer guten Hundeschule!